Ortsmeisterschafts 2017

 

Lettenreuther Herren sichern sich endgültig den Ortsmeisterschafts-Pokal

Gänzlich ungeschoren kam die Gemeinde Michelau nicht davon. Bei der Hallen-Ortsmeisterschaft der Fußballvereine setzte der große Pokal beim Altliga-Turnier zwar seine „Wanderschaft“ innerhalb der Ortsvereine fort, doch beim Turnier der ersten Mannschaften fiel eine Entscheidung.

Nach drei Ortsmeisterschaften in Folge ging der Wanderpokal in den Besitz der SpVgg Lettenreuth über. Die Gemeinde muss also für das Turnier 2018 einen neuen Pokal anschaffen. Erfreulich war, dass trotz personeller Probleme beim VfB Neuensee, alle Ortsvereine an der Ortsmeisterschaft 2017 teilnahmen. Dafür gab es auch ausdrückliches Lob vom Schirmherrn, Bürgermeister Helmut Fischer. Als erklärter Favorit ging in beiden Altersklassen die SpVgg Lettenreuth ins Rennen. Die Teams hatten bereits in den beiden Vorjahren jeweils das Turnier gewonnen und standen damit kurz davor, den begehrten Pokal endgültig mit nach Hause zu nehmen. Als gefährlichster Herausforderer entpuppte sich im Turnierverlauf der FC Michelau, der in diesem Jahr unter der Leitung von Gerd Bergmann Ausrichter der Hallen-Ortsmeisterschaft war. Während in den anderen Vergleichen der Klassenunterschied zu recht deutlichen Ergebnissen führte stand die Entscheidung beim Altliga-Spiel FC Michelau gegen die SpVgg Lettenreuth bis zum Abpfiff auf des Messers Schneide. Am Ende sicherten sich die „Oldies“ des FCM mit 2:1 den Sieg und damit auch ungeschlagen den Pokal. Den Titel des Torschützenkönigs sicherte sich im Entscheidungsschießen Oliver Dougherty mit vier Treffern. Mit der jüngsten Truppe, die bisher überhaupt an diesem Turnier teilnahm, war der FC Michelau bei den ersten Mannschaften angetreten. Die Jungs schlugen sich hervorragend auch wenn im Auftaktspiel der 2:1-Erfolg über den FC Schwürbitz hart erkämpft war. Im Duell mit den Lettenreuthern bot die junge Mannschaft dem Bezirksligisten Paroli, am Ende setzte sich aber die spielerische Stärke und größere Erfahrung durch (3:1). Auch der Torschützenkönig trug das Trikot der Lettenreuther. Marco Lins erzielte im Turnierverlauf sechs Treffer. Deutlich merkte man dem VfB Neuensee die dünne Personaldecke an. Die VfBler hatten nur einen Auswechselspieler auf der Bank. Das erklärt auch den Einbruch im letzten Spiel des Turniers, als Neuensee mit 0:8 den Michelauern unterlag.

Ergebnisse ALTLIGA FC Schwürbitz – FC Michelau 2:5 VfB Neuensee – SpVgg Lettenreuth 1:7 FC Schwürbitz – VfB Neuensee 6:0 FC Michelau – SpVgg Lettenreuth 2:1 SpVgg Lettenreuth – FC Schwürbitz 4:1 VfB Neuensee – FC Michelau 2:7 1. FC Michelau 3 14:5 9 2. SpVgg Lettenreuth 3 12:4 6 3. FC Schwürbitz 3 9:9 3 4. VfB Neuensee 3 3:20 0