Versammlung 2018

Mit vereinten Kräften aus dem Tief

Die Ehrung langjähriger Mitglieder war der Höhepunkt der Generalversammlung des VfB Neuensee am vergangenen Samstag im Sportheim. Zahlreiche sportliche und gesellschaftliche Veranstaltungen ließ 1. Vorsitzender Rainer Zirkelbach Revue passieren.

Er dankte allen Vorstands- und Ausschussmitgliedern, dem Trainerteam und allen freiwilligen Helfern, Gönnern und Sponsoren, die das Leben des VfB Neuensee in einer sehr schwierigen Zeit aufrechterhielten. Wegen Finanzprobleme sei der Verein im Sommer 2015 „kurz vor dem Aus“ gestanden. Zwischenzeitlich sei das finanzielle Tief überwunden, wichtige Reparaturen und Sanierungen wurden am Sportheim und Sportgelände vorgenommen. Spielleiter Thomas Pfadenhauer berichtete über die erste Mannschaft. Die Kirchweih, die Einkünfte aus dem „Rock im Wald-Festival“, dem Dorffest sowie weiteren Veranstaltungen und Feiern waren die wichtigste Einnahmequelle. Zirkelbach forderte für die Zukunft weiterhin volles Engagement und noch mehr Unterstützung von den Mitgliedern. Sanierung der Berieselungsanlage Nach Bekanntgabe des Protokolls durch Schriftführerin Uschi Baierl folgte der Bericht von Kassier Alexander Hartmann. Als neuer Kassier wurde Thomas Pfadenhauer gewählt. Der Vorsitzende informierte über die Sanierung der Berieselungsanlage und den Rückbau der Brunnenanlage. Mit weiteren wichtigen Sanierungsarbeiten werde man sich in nächster Zeit beschäftigen. Ein gemütliches Beisammensein schloss sich an. Ehrungen Langjährige Mitglieder zeichnete der VfB mit Ehrenurkunden und Nadeln aus: Für 60 Jahre Mitgliedschaft (BLSV Urkunde) wurde Franz Dümmlein geehrt, für 40 Jahre Mitgliedschaft (BLSV Urkunde) Klaus Krügl, Uwe Tausch und Rudolf Winterbauer sowie für 25 Jahre Mitgliedschaft Werner Schilling (Vereinsehrung).