15.04.18 1. FC Michelau II

Nach dem Hochstadt Spiel am vergangen Sonntag, haben die aufmunterten Worte unter der Woche etwas genutzt.
Von Anfang an war es ein gleichverteiltes Spiel, wobei Michelau leichte spielerische Vorteile hatte. Automatisch bekam man die besseren Chancen. In der elften Minute ein Lattenknaller von Bergmann aus 20 Metern, in der 25. Minute dann das 0:1 durch Angermann. Nach einem Eckball staubte er ab. Trotz dieses Rückstandes ließ sich der VfB nicht entmutigen und erzielte in der 31. Minute durch einen abgefälschten Schuss von Gering das 1:1. Der Gast spielte zwar den schöneren Fußball, aber die Heimmannschaft kämpfte, gewann Zweikämpfe, und die Konter waren brandgefährlich. In der 60. Minute nach einer schönen Einzelleistung von Gering, der im dritten Versuch zum 2:1 einschoss, ging die Führung in Ordnung. Michelau blieb der starke Gegner und versuchte alles, um den Ausgleich zu erzielen. Aber an diesem Tag stand die VfB-Abwehr sicher, und die Konter waren gut angelegt. Es hätten noch weitere Tore fallen können.

Der Schiedsrichter leitete die Partie ausgezeichnet.