19.04.18 Ketschendorf 3

Eine sehr spielstarke Mannschaft war in Neuensee zu Gast.
Neuensee hatte nicht den besten Tag erwischt und spielte teilweise Brechstangen-Fußball. Andres die Gäste, diese ließen Ball und Gegner laufen und hatten beim 1:0 in der 17. Minute Glück, dass die VfB-Abwehr im Tiefschlaf war.
Es dauerte bis zur 25. Minute, als Kalk aus 25 Metern zum 2:0 traf. Beim Gastgeber ging nicht viel zusammen. So war es nicht verwunderlich, dass das 1:2 in der 32. Minute aus einem Freistoß entstand; Torschütze war Gnanapiragasam. Aber Ketschendorf war nicht geschockt und erzielte in der 34. Minute das 3:1 durch Fischer.
Nach der Halbzeit das gleiche Bild. Die Heimelf spielte zwar, aber die Gäste warteten auf Ballbesitz der Gastgeber, und die Konter brachten ihnen drei Tore durch Krämer (52.), Schultheiß (59.) und einen von Sommer verwandelten Foulelfmeter (85.). Dazwischen fiel in der 65. Minute das zwischenzeitliche 2:5 durch Gering.
Leider kann man dem VfB keine gute Note geben, da seine Aktionen zu durchsichtig waren.