„Viel geschafft haben die Jungs des VFB“, mögen einige der ca. 80 Besucher gedacht haben, als sie am 14.12 die Sportheimtür des nahezu neu eingerichteten Sportheims zur alljährlichen Weihnachtsfeier betraten. Oder ist das etwa schon der Anpfiff zur zweijährigen Vorbereitungszeit auf das 75-jährige Vereinsjubiläum? Nein, sicher nicht. Denn mit so einer großartigen Eigenleistung der Mitglieder ist vieles innerhalb kürzester Zeit möglich.

Instandhaltungen mit vielen ehrenamtlichen Helfern
Thomas Pfadenhauer, Vorsitzender des VFB Neuensee würdigte in seinem Jahresrückblick die freiwilligen Helfer und Mitglieder, die bereits zu Beginn des Jahres mit der Modernisierung von Umkleidekabinen und Sanitäranlagen begonnen hatten. Nach Fertigstellung folgten eine neue Holzdecke mit integrierter Beleuchtung sowie neue Sitzbezüge für das gemütliche Beisammensein. Weitere dekorative Ideen und durchgeführte Malerarbeiten verjüngen nun das Sportheim um ein Vielfaches. Zum guten Schluss wurden für eine weiterhin gute Bewirtschaftung neue Küchenmöbel verbaut.

Sportlich auf dem richtigen Weg
In seinen sportlichen Ausführungen zeigte sich Thomas Pfadenhauer mit der Entwicklung und den Neuzugängen in der 1. Herrenmannschaft unter der Führung von Mathias Raab sehr zufrieden. Auch über die Jugendarbeit von Jens Titius fand der Vorstand lobenswerte Worte und stimmte die Besucher der Weihnachtsfeier auf eine weitere positive Nachricht ein.

Ein großzügiger Sponsor
Nach seiner Ansprache erteilte er das Wort an Thorsten Gareis, der sich zunächst für die hervorragende Arbeit der Vorstandschaft bedankte und im Anschluss in seiner kurzen Rede mitteilte, dass er einen großzügigen Spender für den Verein gewinnen konnte. Der nicht näher genannte Sponsor unterstützt den VFB mit einer Spende von 10 000 Euro.