1920

Wurde der FC Neuensee gegründet

 

1927

Nach finanziellen Schwierigkeiten musste der FC Neuensee seine Tätigkeit einstellen

 

1928

Versuchten junge Männer des Ortes noch einmal einen Verein auf die Beine zu stellen, der den Namen DJK Neuensee trug.

 

25. August 1946

42 begeisterte Neuenseer fanden sich in der Gastwirtschaft Klemens zusammen um wieder einen Verein zu gründen.

VfB – Verein für Bewegungsspiele – Neuensee.

Der Spielbetrieb wurde mit einer Mannschaft in der C-Klasse aufgenommen.

 

1952

Zum ersten Mal wird ein Trainer verpflichtet, Herr Nemmert aus Michelau

 

1956

Eine 2. Mannschaft wird ins Leben gerufen

 

1964

Die Jugendarbeit wird aufgenommen.

Betreuung durch Siegfried Kremer und Franz Reiter

 

1967

Zur Jugendmannschaft gesellte sich noch eine Schülermannschaft.

Betreuung durch Stefan Hofmann (Häcker)

 

08.08.1970

Spatenstich für den Sportheimbau

1971

25 jähriges Jubiläum.

Zur Zeit des Jubiläums zählte der Verein knapp 170 Mitglieder

 

1973

Eine neue junge engagierte Vorstandschaft unter der Führung von Georg Kremer (1. Vorstand) ging ehrgeizig an das Vorhaben „Sportplatzneubau“ heran.

Besser im Aufbau und der Bespielbarkeit und größer sollte das Spielfeld werden. Die Gemeinde stellt den VfB Neuensee einen Ausweichplatz/Bolzplatz für die Bevölkerung zur Verfügung.

 

Mai 1977

Die Fa. Dechant (Weismain) rückt mit Baggern und Raupen an. Bis Ende September war das Profil des Sportplatzes mit dem Einbau der Drainagen und Schächten hergestellt und der Humus aufgebracht. Eine Versenk-Beregnungsanlage wurde in Eigenleistung vieler Mitglieder installiert.

Juli 1979

Sportplatzeinweihung mit Ehrungen von Mitgliedern mit mehr als 100 geleisteten freiwilligen Arbeitsstunden

26. Juni 1983

Aufstieg in die A-Klasse 1984 Anbau eines Grill- und Abstellraumes, sowie ein Kassenhäuschen wurde beschlossen

 

22.03.1986

Mit dem Sportheimanbau wurde begonnen. Richtfest konnte bereits einen Monat später abgehalten werden 18. bis 21. Juli 1986 Feierte der VfB sein 40 jähriges Vereinsjubiläum verbunden mit den Rodach-Main-Turnier 1987 Zur Entlastung der Vorstandschaft wird erstmals ein Wirtschaftsausschuss ins Leben gerufen

1992/1993

Wiederaufstieg in die B-Klasse. Mitgliederzahl war inzwischen auf 340 angestiegen

1996/1997

Aufstieg in die Kreisliga unter dem Trainger Siegfried Reitberger

Platz 1 mit Toren von 103 zu 43 Gegentore und 69 Punkten

 

2001/2002

Abstieg aus der Kreisliga

Platz 18 mit Toren von 45 zu 144 Gegentore und 8 Punkten

 

2003/2004

Abstieg aus der Kreisklasse

Platz 16 mit Toren von 44 zu 122 Gegentore und 15 Punkten

 

2004/2005

Aufstieg in die Kreisklasse unter dem Trainer Peter Dietz

Platz 3 mit Toren von 79 zu 44 Gegentore und 48 Punkten

 

2005/2006

Abstieg aus der Kreisklasse

Platz 16 mit Toren von 41 zu 106 Gegentore und 14 Punkten

 

Bis zur Saison 2013/2014 konnte immer ein einstelliger Platz in der Tabelle der A-Klasse belegt werden.

Auch wurde einige male der Aufstieg in die Kreisklasse knapp verpasst.

 

2014/2015

Abstieg von der A-Klasse in die B-Klasse

Platz 16 mit Toren von 42 zu 170 Gegentore und 11 Punkten